Fakten und Zahlen

Eröffnung: 1. August 2014
Gruppentyp III:
18 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren
Betreuungszeit:
35 Stunden (8.00 Uhr bis 15.00 Uhr)
Konzept:             
ganzjährige Gruppe
Personal:            
3 Erzieher/innen
davon
eine Gruppenleiterin in Volzeit mit Zusatzqualifikation Waldpädagogik
eine Erzieherin mit 28 Stunden, abgeschlossene Ausbildung zur Gärtnerin
ein Erzieher mit 30 Stunden
Räumlichkeiten:
Ein Bauwagen (8x 2,4 m) mit Toilette, fließend Wasser,Stromanschluss, Heizung, Licht
Ein Gartenhaus (3,65x 3,05 m) für  Material
Standort:           
Auf dem Gelände der Grundschule, unmittelbar neben der Kindertagesstätte
Sonnenschein, als vierte Gruppe dieser Einrichtung.
Bring- und Abholzeit:      
Bringzeit: 8.00 - 9.00 Uhr Treffpunkt Bauwagen vor der Kindertagesstätte
Abholzeit: 14.00 - 15.00 Uhr am Bauwagen, oder einem verabredeten Ort.





 

Wir haben noch Plätze frei. Gerne können Sie einen Schnuppertermin vereinbaren unter der Telefonnummer: 02103/63439

Konzept Waldgruppe "Igelnest"

 
Die Kinder halten sich ganzjährig und bei jedem Wetter im Freien auf. Für extreme Wetterbedingungen (Gewitter, Sturm, starker Frost..) steht ein Schutzraum in Form eines Bauwagens zur Verfügung.
 
Das Spiel mit der Natur..
… stärkt die Lebenskompetenzen von Kindern. Studien belegen, dass sich Kinder besonders in den Bereichen Konfliktlösung, Kreativität, Grobmotorik und Sprache gut entwickeln.
Der Aufenthalt in der natürlichen Umgebung bietet den Kindern Gelegenheit, ihren elementaren Bedürfnissen nach Bewegung, Erkundung und Erforschung besonders gut nachzugehen und ihr Spiel selbständig zu gestalten. Da die vorgefundenen Materialien nicht mit einem zugeschriebenen Sinn versehen sind, können sie frei und der Phantasie folgend eingesetzt und genutzt werden. Kreativität und die Fähigkeit, konzentriert an einer Sache „dran zu bleiben“, werden so gefördert. Die spielzeugfreie Umgebung reduziert außerdem konfliktträchtige Situationen, die in beengten Räumen eher auftreten.
 Kinder erobern sich die Welt mit allen ihren Sinnen, fühlen, riechen, hören, tasten,schmecken und sehen.
Die Natur bietet für jeden Sinn Anlass und Gelegenheit, zu forschen und zu experimentieren.
Täglich können die Kinder in der Waldumgebung ihre Sinne üben.
 
 Die Natur in ihrem jahreszeitlichen Rhythmus zu erleben, ist wichtigster Bestandteil der
Waldgruppe. Der Wald bietet den Kindern Raum, Zusammenhänge zu erkennen,
Erkenntnisse zu gewinnen, feinfühlig gegenüber der Umwelt zu werden. Respekt und
Achtung vor der Schöpfung schulen die Kinder im Zusammenleben mit der Gruppe im Wald, beim Herumtollen auf der Wiese, beim Erforschen des Bachlaufs und rücksichtsvolles Beobachten von Tieren und Pflanzen

Weitre Infos siehe Wald ABC